Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Biologie

Einführung in die FKV

Allgemeine Informationen zur Fachkursvergabe und deren Ablauf. Unverzichtbare Lektüre vor der Teilnahme an der FKV!

 

ERASMUS students: the information on this page is also available in English!

Um genau zu verstehen, was die Fachkursvergabe ist, welchen Zweck sie erfüllt und wie sie funktioniert, ist es unerlässlich, sich mit den Informationen auf dieser Seite vertraut zu machen - für alle hier nicht beantworteten Fragen wendet euch bitte per Email an die Fachkursvergabe. Aber BITTE stellt keine Fragen, die hier beantwortet werden - es gibt auch so genug zu tun... Übrigens: (Fast) alle auf dieser Seite dargestellten Informationen sind auch im PDF Infoblatt zur Fachkursvergabe enthalten.

 

Grundsätzliches zu Fachkursen und der Fachkursvergabe:

Was sind Fachkurse eigentlich? ↓

Fachkurse werden die praktischen Anteile eines Moduls genannt. Die meisten Fachkurse haben eine Teilnehmerbegrenzung, weshalb die Zulassung über die Fachkursvergabe erfolgt. Welche Fachkurse über die FKV vergeben werden, ist stets der Fachkursliste zu entnehmen, die vor jeder Vergabe auf dieser Website veröffentlicht wird (in der Navigation unter dem jeweiligen Semester).

Wie sind Fachkurse zeitlich organisiert? ↓

Das Semester ist in Zeiträume á 2 Wochen unterteilt - die genaue Aufteilung ist der Datei "Termine und Zeiträume" zu entnehmen, die vor jedem Semester (in der Navigation unter dem jeweiligen Semester) veröffentlicht wird. Fachkurse belegen immer nur einen, selten zwei dieser Zeiträume. Damit es keine Überschneidungen mit Veranstaltungen gibt, die im ganzen Semester stattfinden, haben die Fachkurse innerhalb der Woche einen reservierten Zeitraum: dieser ist Dienstags bis Freitags, jeweils von 10-18 Uhr. Sonstige Seminare oder Vorlesungen liegen zeitlich stets außerhalb dieses Bereichs.

Welche Aufgabe hat nun die Fachkursvergabe? ↓

Die begrenzte Zahl an Kursplätzen in den Fachkursen soll in einem möglichst gerechten Verfahren so an die Studierenden verteilt werden, dass das Studium möglichst innerhalb der Regelstudienzeit abgeschlossen werden kann. Das geschieht in drei Vergaberunden, zu denen sich Studierende jeweils innerhalb eines bestimmten Zeitraums bewerben müssen. Die Reihenfolge, nach der Plätze vergeben werden, wird dabei durch die sogenannte Priorität bestimmt.

Was genau ist denn die Priorität? ↓

Jeder Studierende erhält mit seiner ersten Teilnahme an der Fachkursvergabe eine Art Punktekonto, die sogenannte Priorität. Die Priorität berechnet sich aus dem aktuellen Fachsemester, der Zahl der bereits absolvierten Kurse und einem Studiengang-spezifischen Faktor. In der folgenden Tabelle sind diese Faktoren dargestellt:
 
Studiengang Benötigte Anzahl an Fachkursen spezifischer Faktor
Monobachelor Biologie / Biophysik 2 2,25
Master OBE / MML / Biophysik 9 1,5
Diplombiologie (auslaufend) 10 1,8
Diplom Biophysiker (auslaufend) 2 9
Lehramt L4 mit Biologie als Erstfach (80 SWS, auslaufend) 4 4,5
Nebenfach (auslaufend) 2 9
ERASMUS-Studenten unterschiedlich 100

Bei der Vergabe von Plätzen werden stets jene Studierende mit der höchsten Priorität bevorzugt. Mit jedem zugeteilten Kurs wird die Priorität entsprechend verringert. Dazu zwei Beispiele:
  • Bachelor-Studierende im Vertiefungsstudium erhalten ausreichend Priorität für 2 Fachkurse. Haben sie beide Kurse belegt, reduziert sich ihre Priorität wieder auf 0.
  • Master-Studierende der Biologie benötigen im Schnitt 3 Fachkurse pro Semester – sobald sie in einem Semester 3 Kurse belegen, reduziert sich ihre Priorität wieder auf 0.
Die Priorität erneuert sich mit Beginn eines jeden neuen Semesters - wichtig ist hier: verbliebende Priorität aus dem vorherigen Semester wird nicht gelöscht, sondern dazu addiert! Hat also jemand im letzten Semester seine benötigte Zahl an Fachkursen nicht erhalten (z.B. nur 2 statt 3 im Master), so wird er im anschließenden Semester genug Priorität haben, um 4 Fachkurse zu belegen – und ist damit gegenüber jenen im Vorteil, die bisher mehr Kurse belegt haben als er selbst.

Ergänzende Hinweise zur Priorität ↓

  • Müssen zum Abschluss eines Moduls mehrere Fachkurse absolviert werden (z.B. in Modul MB-A11), werden diese bei der Berechnung der Priorität wie ein Fachkurs verrechnet. Dazu bedarf es allerdings einer kurzen Erinnerungs-Email an die FKV, sobald man in beiden Kursen einen Teilnehmerplatz sicher erhalten hat (bitte nicht vorher!)
  • Bei Wechsel des Studiengangs (z.B. von BSc auf Master) wird die Priorität neu angelegt.
  • ERASMUS-Studenten erhalten eine ggü. anderen Studierenden deutlich höhere Priorität, um zu gewährleisten, dass sie alle gewünschten Kurse erhalten.
  • Die Priorität wird nur dann erhöht, wenn die Ausbildung im vergangenen Semester nachweislich aktiv weitergeführt wurde (als Absicherung gegen nicht aktive Langzeitstudierende, welche sonst unnatürlich viel Priorität anhäufen könnten).

 

Zum Ablauf der drei Vergaberunden:

 

Wann geht es los? Wann ist die Deadline zur Abgabe der Bewerbung? ↓

Die Termine der drei Vergaberunden werden etwa gegen Mitte des vorherigen Semesters festgelegt und auf dieser Website (Navigation: entsprechendes Semester auswählen) veröffentlicht. Jede Runde dauert ca. 10 Tage.

 

  • Die 1. Runde beginnt ca. 3 Wochen vor Beginn der Semesterferien.
  • Die 2. Runde beginnt ca. 1 Woche vor Beginn der Semesterferien.
  • Die 3. Runde beginnt erst ca. 3 Wochen vor Ende der Semesterferien.
     
  • Die genauen Termine der 2-wöchigen Blöcke, in denen Fachkurse stattfinden, werden zeitgleich veröffentlicht.
Die Bewerbungsformulare müssen spätestens am letzten Tag einer Runde abgegeben werden (mehr dazu weiter unten). Sofern nicht anders angekündigt, wird der FKV-Briefkasten um 12 Uhr mittags das letzte Mal geleert! Für die Vergabe von Plätzen spielt die Reihenfolge der abgegebenen Bewerbungen natürlich keine Rolle, solange nur die Deadline eingehalten wird.

Wie erfahre ich, welche Fachkurse angeboten werden? ↓

Mit Beginn der 1. Vergaberunde wird hier auf der Website (Navigation: entsprechendes Semester auswählen) eine Liste aller aktuell angebotenen Fachkurse veröffentlicht. Diese Liste enthält viele wichtige Infos zu den Kursen, u.a. Kursnummer, vollständiger Titel, Modulzuordnung, Termin, freie Plätze, Voraussetzungen zur Teilnahme sowie die jeweils zugehörigen Vorlesungen und Oberseminare. Vor jeder weiteren Vergaberunde wird die Kursliste nochmal aktualisiert, da z.B. weitere Kurse hinzukommen oder abgesagt werden können – aber auch die Zahl der noch freien Plätze je Kurs wird angegeben. Die Kurslisten werden übrigens nicht nur online veröffentlicht, sondern vor jeder Runde einmalig ausgedruckt und an folgenden Orten ausgehängt:

 

  • in der Chausseestraße 117 (Foyer)
  • im Westflügel der Invalidenstraße 43 (2. Etage vor Hörsaal 12)
Es ist zu beachten, dass die ausgehängten Listen nur direkt vor den Runden erneuert werden - kleinere Änderungen (andere Vorbesprechungstermine, andere Zeiträume etc.) werden dort im Gegensatz zur Online-Liste nicht eingetragen.

Runde 1 beginnt! Wie genau bewerbe ich mich um Fachkurse? ↓

Dafür wird das Einschreibeformular benötigt, das hier auf der Website (Navigation: entsprechendes Semester auswählen) zu finden ist - einige Exemplare liegen auch immer neben den ausgehängten Kurslisten in der Chausseestraße und der Invalidenstraße. Empfohlen wird die folgende Vorgehensweise bei der Wahl von Fachkursen:
  1. Ausfüllen der Pflichtangaben (Name, Matrikelnummer, Fachsemester, Studiengang… etc.)
  2. Angabe der Emailadresse – dies ist optional, wird aber sehr empfohlen, da über die Emailadresse viele wichtige Infos kommuniziert werden, z.B. beim Nachrücken auf einen frei gewordenen Platz!
  3. Kurswahl: Kursnummer (z.B. BOT 1) in den entsprechenden Zeitraum eintragen.
    1. pro Zeitraum darf nur ein Fachkurs aus der Kursliste gewählt werden
    2. der Zeitraum T ist für Fachkurse, die wöchentlich oder nach Vereinbarung stattfinden (hier dürfen auch mehrere Kurse gewählt werden, sofern sie sich nicht zeitlich überschneiden)
    3. der Zeitraum Z ist für Fachkurse, die in den Semesterferien stattfinden (hier dürfen auch mehrere Kurse gewählt werden, sofern sie sich nicht zeitlich überschneiden)
    4. insgesamt dürfen so viele Fachkurse wie vorhandene Zeiträume gewählt werden
    5. unbedingt beachten: auch die Seminare und Vorlesungen der Fachkurse sollten sich zeitlich nicht überschneiden! (dies wird von der FKV nicht geprüft)
    6. ebenfalls beachten: Einige Kurse setzen bestimmte VL oder andere Module voraus (auch dies wird von der FKV nicht geprüft). Dozenten sind berechtigt, TeilnehmerInnen ohne entsprechende Voraussetzungen von der Teilnahme auszuschließen!
    7. bewirbt man sich für den gleichen Fachkurs in zwei verschiedenen Zeiträumen, so erlischt die zweite Bewerbung automatisch mit der ersten Zuteilung eines Platzes.
Unterschrift nicht vergessen und vor Ende der Runde in den FKV-Briefkasten (Invalidenstr. 42, Neubau, 1. OG) werfen (siehe auch oben: Deadline zur Abgabe).

Einige Tipps für eine erfolgreiche Kurswahl ↓

  • Immer 1-2 Kurse mehr wählen, als benötigt
  • Nicht ausschließlich Kurse wählen, die extrem beliebt sind, sondern immer auch mind. einen, der nicht so beliebt ist oder sogar keine Teilnehmerbegrenzung hat
  • Wenn ganz bestimmte Kurse gewünscht sind, in denen es schwer ist, einen Platz zu erhalten, kann man sich auf diese Kurse in der 1. Runde beschränken – erhält man aber keinen Platz, sollte man spätestens in der 2. Runde weitere Kurswahlen angeben

Was passiert mit meiner Bewerbung / wie werden Kursteilnehmer festgelegt? ↓

Alle Bewerbungen werden zunächst in eine Datenbank eingearbeitet. Nach Ablauf der Deadline wird dann Zeitraum für Zeitraum sowie Kurs für Kurs (Zufallsprinzip) bearbeitet. Dabei wird die Liste der Bewerber jeweils nach der Priorität sortiert – einen Kursplatz erhalten die Studierende mit der höchsten Priorität. Bei gleichem Punktestand wird gelost. Übersteigt die Zahl der Bewerbungen die Zahl der verfügbaren Kursplätze, wird eine Nachrückerliste angelegt. Diese Nachrückerliste wird bis zum Beginn der 3. Runde geführt und verliert danach ihre Bedeutung (mehr dazu weiter unten).

Wie und wann erfahre ich, in welchen Kursen ich einen Platz habe oder auf der Nachrückerliste stehe? ↓

Die Auswertung ist spätestens 1 Woche nach Ende der Vergaberunde abgeschlossen, die Einschreibeergebnisse werden dann hier auf der Website (Navigation: aktuelles Semester auswählen) in Form einer PDF-Datei veröffentlicht. In dieser Datei sind alle Kurse einzeln aufgelistet und enthalten die Matrikelnummern aller Teilnehmer und Nachrücker. Durchsucht man also die Datei nach der eigenen Matrikelnummer, findet man schnell heraus, in welchen Listen man steht und wo man Plätze erhalten hat.
Bitte keine Panik, wenn man nach der 1. Runde nur wenige Plätze erhalten hat. Viele Studierende sagen ihren Kursplatz wieder ab, so dass sich in den verbleibenden Runden und den Vorbesprechungen noch viele Chancen ergeben!

Die 1. Runde ist vorbei und ich bin auf der Nachrückerliste eines Kurses. Was bedeutet das für mich? ↓

Dazu folgende Infos:
  • Die Nachrückerlisten sind nach Matrikelnummern sortiert, nicht nach der Priorität. Grund: diese Listen werden nicht dauernd aktualisiert und würden zu schnell veralten, z.B. weil sich die Priorität eines Nachrückers verändert, sobald er einen anderen Kurs erhalten oder aufgegeben hat. Der aktuelle Nachrücker-Rang kann jedoch per Email angefragt werden.
  • Wenn aufgrund einer Absage ein Platz im Kurs frei wird, wird stets der Nachrücker mit der aktuell höchsten Priorität diesen Platz erhalten.
  • Nachgerückte Studierende werden per Email informiert und müssen den Platz bestätigen.
  • Nachrückerplätze müssen nicht abgesagt werden! Wer sich in der folgenden Runde auf einen Kurs bewirbt, der in einem Zeitraum liegt, in dem er bereits Nachrücker ist, wird von dieser Nachrückerliste automatisch gestrichen.
  • Nachrücker eines Kurses werden in Runde 2 und 3 automatisch so behandelt, als hätten sie sich erneut auf diesen Kurs beworben, daher müssen diese Kurse auch nicht noch einmal auf dem Formular eingetragen werden – wer das nicht möchte, muss dies per Email der FKV mitteilen oder einfach einen anderen Kurs im selben Zeitraum auf dem nächsten Formular eintragen.
Die Nachrückerlisten haben zunächst nur eine Gültigkeit bis zum Ende der 3. Runde. Dies liegt daran, dass die Vorbesprechungen obligtorisch für Teilnehmer und Interessenten sind – nur durch die Teilnahme an der Vorbesprechung kann man als Interessent auf die endgültige Nachrückerliste eines Kurses gelangen!

Runde 2 beginnt! Was läuft anders als in Runde 1? ↓

Ab Runde 2 gibt es ein paar wichtige Änderungen, die sich im Wesentlichen auf neue Master-Studierende sowie auf den Umgang mit Nachrückern beziehen. Hier die Details:

 

  • Bis jetzt wurden in allen Fachkursen, die Master-Modulen zugeordnet sind, 25 % der Plätze freigehalten. Diese Plätze werden nun freigegeben, um Platz für neu zugelassene Master-Studierende zu schaffen.
  • Die neuen Master-Studierenden werden bei der Vergabe von Plätzen bevorzugt, die jetzt freien Plätzen sind aber grundsätzlich auch für alle anderen verfügbar.
  • Bei der Wahl der Kurse ist nur zu bedenken, dass ein bisheriger Nachrückerplatz automatisch verloren geht, wenn man sich im gleichen Zeitraum für einen anderen Kurs bewirbt. Bisherige Nachrücker eines Kurses werden automatisch so behandelt, als hätten sie eine erneute Bewerbung für diesen Kurs abgegeben (d.h. es ist nicht nötig, diese Kurse erneut anzugeben).

Runde 3 beginnt! Was ist jetzt anders als zuvor? ↓

Da die Vorbesprechung zu den Kursen absolut verbindlich ist, werden nach der 3. Runde keine Nachrückerlisten erstellt. Dies geschieht stattdessen in der Vorbesprechung! Wer also nach der 3. Runde auf die Nachrückerliste eines Kurses möchte, muss an der Vorbesprechung des Kurses teilnehmen. In der Vorbesprechung wird eine Liste aller potentiellen Nachrücker erstellt und vom Dozenten an die FKV übermittelt.

Wie komme ich nach Ende der 3. Runde an weitere Kursplätze? ↓

Über den Besuch der obligatorischen Vorbesprechungen. Im Prinzip findet zu jedem Fachkurs auch eine Vorbesprechung statt, an der alle Teilnehmer und auch weitere Interessenten teilnehmen müssen. In dieser wird der Dozent zunächst überprüfen, welche Teilnehmer anwesend sind. Anschließend erstellt er eine Liste aller anwesenden Interessenten. Gibt es ausreichend freie Plätze für alle anwesenden Interessenten, so kann der Dozent eigenmächtig alle in den Kurs aufnehmen. Gibt es mehr Interessenten als freie Plätze, so schickt der Dozent eine Liste aller Interessenten an die Fachkursvergabe - diese entscheidet dann zeitnah anhand der Priorität darüber, wer in den Kurs nachrücken darf. Somit spielt es keine Rolle, ob man vor Runde 3 bereits auf der entsprechenden Nachrückerliste stand oder nicht - alle Interessenten haben dasselbe Anrecht, nachzurücken, und ausgewählt wird stets der mit der aktuell höchsten Priorität.
 
In besonderen Fällen kann selbst nach der Vorbesprechung noch die Zulassung zu einem Fachkurs gewährt werden (nur Härte- und Sonderfälle, z.B. bei extrem später Zulassung zum Studium - mehr dazu weiter unten). Dies muss dann auf jeden Fall mit dem Büro der Fachkursvergabe sowie dem jeweiligen Dozenten abgesprochen werden.

 

Was ist sonst noch wichtig?

 

Ich möchte einen erhaltenen Kursplatz nicht wahrnehmen. Wie kann ich absagen? ↓

Teilnehmer eines Kurses können bis eine Woche vor der verbindlichen Vorbesprechung von ihrem Platz zurücktreten und erhalten den entsprechenden Prioritätsbetrag zurück. Wenn ein Kurs keine Vorbesprechung anbietet, gilt die Regel: Absage bis zu 2 Wochen vor Kursbeginn. Wer nicht rechtzeitig absagt, verweigert den Nachrückern die Möglichkeit, den frei gewordenen Platz einzunehmen. Deshalb wird in diesem Fall die Priorität nicht erstattet (Ausnahme: Erkrankung). Die Absage muss schriftlich erfolgen, es reicht aber eine kurze Email an fkv-biologie@hu-berlin.de.

Ich wurde vor kurzem zum Master-Studium an der HU zugelassen. Wie komme ich an Fachkurse? ↓

  • Die zweite Vergaberunde beginnt ca. 2 Wochen nach der Einschreibefrist für die Masterstudiengänge, so dass die meisten neuen Master-Studierenen daran teilnehmen können. Der Ablauf ist auf dieser Seite genau beschrieben, Termine der aktuellen Runde finden sich ebenfalls auf dieser Website (Navigation: aktuelles Semester auswählen > "Termine und Zeiträume"). Bis zu Runde 2 werden 25 % der Plätze für neue Master-Studierende frei gehalten, zudem haben neue Master-Studierende während der Vergabe Vorrang vor älteren Semestern.
  • Kam deine Zulassung selbst für die 3. Runde zu spät? Dann melde dich so schnell wie möglich persönlich bei der Fachkursvergabe. Es gibt auch dann noch Möglichkeiten, an Kursplätze zu gelangen. Die letzte (unkomplizierte) Möglichkeit, an Kurse zu gelangen, ist die Einführungsveranstaltung für neue Master, welche durch Prof. Hennig durchgeführt wird und nach der Restplätze verteilt werden. Der Termin dieser Veranstaltung ist i.d.R. wenige Tage vor Semesterbeginn, wird stets zeitnah auf dieser Website angekündigt und steht auch immer im FKV-Kalender. Danach führt der Weg einzig über den Besuch der verschiedenen Vorbesprechungen (siehe oben: Wie komme ich nach Ende der 3. Runde noch an Kursplätze?)

Ich bin Bachelor-Student und stehe kurz vor dem Vertiefungsstudium - was muss ich beachten? ↓

Da viele Prüfungen, die zum Erreichen der notwendigen 92 SP abgelegt werden müssen, häufig erst zum Ende der Semesterferien oder noch später stattfinden, gilt folgende Regelung (diese betrifft nur diejenigen die noch nach der alten Studienordnung studieren):
  • Die Teilnahme an der Fachkursvergabe ist bereits ab der 1. Runde gestattet
  • Nach Ende der 3. Runde findet ein Abgleich der Daten mit dem Prüfungsamt statt: wird in diesem Abgleich festgestellt, dass ein Erreichen der 92 SP unmöglich ist, wird der jeweilige Studierende von allen erhaltenen Kursen ausgeschlossen. Wird festgestellt, dass für einen Studierenden noch eine Prüfung aussteht, wird der Abgleich für diesen Studierenden später wiederholt.
  • Hinweis: wer zum Erreichen der 92 SP noch eine Prüfung zu Beginn des Semesters ablegen muss, sollte keine Fachkurse im Zeitraum A oder B belegen, da es sein kann, dass eine spätere Überprüfung zum Ausschluss führt.
  • Nach der neuen Studienordnung (ab WiSe 2015/16) muss keine Mindestanzahl an LP mehr erreicht werden, um an den Fachkursen teilnehmen zu dürfen.

Ich möchte Fachkurse als Nebenhörer besuchen - was muss ich beachten? ↓

  • Studierende anderer Universitäten in Berlin und Brandenburg können an der HU Berlin im Rahmen einer Nebenhörerschaft Lehrveranstaltungen bis zu einem Umfang von 6 SWS bzw. einem Modul absolvieren.
  • Nebenhörer werden bei der Kursvergabe erst nach Studierenden der HU berücksichtigt.
  • Leistungsnachweise werden von den Dozenten erst nach Vorlage des Nebenhörerausweises ausgegeben!
  • Das folgende Prozedere ist nötig, um als Nebenhörer zugelassen zu werden (Teilnahme an der FKV ist auch ohne Nebenhörerausweis möglich):
    1. Anmeldeformular als NebenhörerIn besorgen und ausfüllen.
    2. Zustimmung der Dozentin/des Dozenten einholen, die/der die gewünschte Lehrveranstaltung hält (Unterschrift auf dem Anmeldeformular).
    3. Im Prüfungsamt Biologie die Zustimmung des Prüfungsausschuss einholen
    4. In der Clearingstelle (Hauptgebäude UL 9, Zi. 1046) die komplett ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung einreichen und den Nebenhörerausweis beantragen. (noch aktuell?)

Ich möchte einen Härtefall geltend machen. Wie? Wann? Was bedeutet das für die FKV? ↓

So fair das System der Fachkursvergabe auch geplant sein mag, lehrt die Erfahrung, dass es immer wieder besondere Probleme im Studienalltag gibt, denen das Prinzip der Priorität nicht gerecht werden kann. Daher behalten sich das Büro für Fachkursvergabe und das Referat für Lehre und Studium vor, durch eine Härtefallregelung berechtigten Studierenden unabhängig von ihrer errechneten Priorität einen Platz in bestimmten Fachkursen einzurichten.
 
Neben ERASMUS- und Sokrates-Studenten, die automatisch als Härtefall betrachtet werden, kann für folgende Umstände ein Härtefallantrag gestellt werden:
  • Schwangerschaft
  • bestimmte Prüfungsvoraussetzungen (z.B. letzter Kurs zum Studienabschluss)
  • Aufbaustudiengänge bzw. Nachholen bestimmter Leistungen
  • HochschulwechslerInnen
Grundsätzlich liegt es im Ermessen des Büros für Fachkursvergabe und ds Referats Lehre und Studium, ob ein Antrag als Härtefall einzustufen ist. Zudem gibt es keine Garantie für bestimmte Fachkurse: Je nach Anforderung können auch adäquate Kursplätze angeboten werden. Härtefallanträge sind spätestens Ende der ersten Vergaberunde schriftlich beim Büro der Fachkursvergabe einzureichen. Später gestellte Anträge können nicht verwirklicht werden.
Free Counter