Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Botanik & Arboretum

Besucherinformationen

Das Späth-Arboretum der Humboldt-Universität ist während der gesamten Saison 2020 nich frei zugänglich.

Liebe Besucherinnen und Besucher,

das Späth-Arboretum ist Teil der Humboldt-Universität zu Berlin und somit von dem Beschluss der Universitätsleitung betroffen, alle Einrichtungen der Universität aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen zu halten.

Andere öffentliche Gärten in Berlin haben unter strengen Auflagen (u.a. Voranmeldung über Online-Ticketing, Kontrolle der Einhaltung der Hygieneregeln, Dokumentation von Besucherdaten) wieder geöffnet.

Das Arboretum wird als universitäre Pflanzensammlung von einem so kleinen Team an Gärtner*innen und Wissenschaftler*innen geführt, dass uns eine Umsetzung entsprechender Auflagen einfach nicht möglich ist.

Es schmerzt uns, dass wir Ihnen die Schönheit und Vielfalt unseres Gartens vorenthalten müssen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und sind zuversichtlich, dass der freie Zugang ab Frühjahr 2021 wieder möglich sein wird.

Bis dahin möchten wir Ihnen unsere Auftritte bei Instagram und Facebook (@spaetharboretum) ans Herz legen. Vielleicht können die Einblicke in die Pflanzenwelt des Arboretums Sie ein wenig über die Nichtöffnung hinwegtrösten.

Das Team des Späth-Arboretums der Humboldt-Universität

KontaktBesucher

Adresse: Späthstraße 80/81
12437 Berlin
Telefon:

(030) 2093-98365

(030) 2093-98362

Fax: (030) 2093-98366
E-mail:  arboretum[at]hu-berlin.de

 

» Anfahrt »

» Öffnungszeiten »

» Eintritt »

» Geländeplan »

» Hofcafé »

» Besucherordnung »

 

 

Anfahrt

Anfahrts-Skizze

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu Open Street Map »

 

  • S-Bahn Baumschulenweg S8; S9; S45; S46; S47; S85 und 20 min. Fußweg oder Bus 170 oder 265
  • U-Bahn Blaschkoallee U7 und 20 min. Fußweg oder Bus 170
  • Bus 170 und 265 bis Baumschulenstraße/Königsheideweg
  • Autobahn 113 Abfahrt Späthstraße

 

Öffnungszeiten


Das Späth-Arboretum der Humboldt-Universität bleibt aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie bis auf weiteres geschlossen. Besuchen Sie uns auf facebook und instagram @spaetharboretum.
 

Mi., Do., Sa., So., Feiertage: 10:00 bis 18:00 Uhr (3. April - 31. Oktober)

 

Eintritt

1,00 € (ermäßigt 0,50 €)

Führungen: Eintritt + 0,50 € pro Person

 

Geländeplan

Geländeplan in hoher Auflösung [pdf] »

 

Hofcafé und Hofladen

Auf dem Gelände der benachbarten Späth'schen Baumschulen gibt es ein Café und einen Laden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherordnung

Das Späth-Arboretum ist seit 1961 eine wissenschaftliche Sammlung der Humboldt-Universität zu Berlin. Es dient der Forschung und Lehre sowie der Umweltbildung und Erholung.

Die gesamte Anlage ist eine wichtige Infrastruktur der Humboldt-Universität und gleichzeitig von außerordentlichem gartenhistorischen Wert. Sie wird von wenigen, sehr engagierten Gärtner*inne*n gepflegt.

Um diese in ihrer Arbeit zu unterstützen und so das Arboretum in seiner Schönheit zu bewahren und seine Funktion als universitäre Sammlung sicherzustellen, bitten wir alle Besucher*innen, Folgendes zu beachten:

  1. Das Betreten des Arboretums erfolgt auf eigene Gefahr. Für eventuell auftretende Schäden wird keine Haftung übernommen. Wir bitten Sie, insbesondere in unwegsamen Bereichen und im Kontakt mit unseren Pflanzen die nötige Vorsicht walten zu lassen.
  2. Kindern bis zum Alter von 10 Jahren ist der Zutritt nur in Begleitung Erwachsener gestattet. Schüler- und Kindergruppen sollen von Ihren Betreuer*inne*n beaufsichtigt und geschlossen geführt werden.
  3. Wenn Sie Ihren Hund mitbringen, so führen Sie ihn bitte an kurzer Leine. Fahrräder und Sportgeräte schließen Sie bitte außerhalb des Arboretums an.
  4. Pflanzen oder Pflanzenteile (auch Früchte und Samen) dürfen nicht beschädigt, abgerissen, mitgenommen oder ohne Genehmigung in das Arboretum mitgebracht werden. Bitte beachten Sie auch, dass nicht alle Giftpflanzen als solche gekennzeichnet sind.
  5. Etiketten und Beschriftungen dürfen nicht verändert oder beschädigt werden.
  6. Beschädigen oder verunreinigen Sie die Anlagen nicht und entsorgen Sie Müll in den vorhandenen Behältern.
  7. Bitte betreten Sie Beete und kleinteilige Pflanzungen (z.B. im Steingarten und in der systematischen Abteilung) nicht. Der Zutritt zu den Anzuchtquartieren ist Besucher*innen verboten.
  8. Bei Sturmwarnung verlassen Sie das Arboretum bitte unverzüglich
  9. Fotografieren zu privaten Zwecken ist erlaubt, aber für gewerbliche Aufnahmen muss vorab eine Genehmigung beantragt werden.