Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
  Zielgruppenmenü

Humboldt-Universität zu Berlin - Molekulare Parasitologie

Über uns

Die Arbeitsgruppe Molekulare Parasitologie wurde 1995 gegründet und gehört zum Institut für Biologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Leiter ist Prof. Dr. Richard Lucius. Unser umfangreiches Lehrangebot deckt die molekulare und die klassische Parasitologie ab; wir unterrichten in Form von Vorlesungen, Seminaren, Kolloquien, Blockkursen und Exkursionen. In der Forschung konzentrieren wir uns auf die Immunbiologie parasitischer Einzeller und Würmer, es werden aber auch andere Aspekte behandelt. Da Parasiten besonders in tropischen Ländern eine wichtige Rolle spielen, pflegen wir Kooperationen in Ländern der Dritten Welt, aber auch intensive Kontakte innerhalb von Europa und in den USA.

 
Unser Gebäude heute   Das Gebäude vor dem 2. Weltkrieg

Der Personalstamm umfasst 11 feste Mitarbeiter und zusätzliches Personal aus Drittmittelprojekten. Wir sind in einem wunderschön renovierten alten Gebäude auf dem ehemaligen Veterinärmedizin-Campus nahe der Charité im Zentrum Berlins untergebracht. Die modernen Labors bieten Möglichkeiten zur Arbeit mit molekularbiologischen und immunologischen Methoden an unseren Forschungsobjekten. In diesen Labors finden auch die meisten Kurse statt. Zum Lehrstuhl gehören außerdem ein modern ausgestatteter Kurssaal, eine kleine Bibliothek, umfangreiche Lehrsammlungen von Parasiten, Kurspräparaten und Dias. Unser Gebäude beherbergt auch das Kompetenzzentrum Elektronenmikroskopie des Instituts für Biologie mit Transmissions- und Raster-EMs.

Der Lehrstuhl beherbergt das Zentrum für Infektionsbiologie und Immunität (ZIBI), das Aktivitäten in Forschung, Lehre und Nachwuchsförderung von ca. 25 Arbeitsgruppen koordiniert. Von hier aus wird auch das Graduiertenkolleg 1121 "Genetische und immunologische Aspekte von Pathogen-Wirt-Interaktionen" (Grako 1121) koordiniert.