Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Biologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Biologie | Arbeitsgruppen | Molekulare Zellbiologie und Gentherapie

Molekulare Zellbiologie und Gentherapie

Portrait AG-Leiter

Prof. Dr. Wolfgang Uckert


Die Antigenspezifität von T-Zellen wird durch ihren T-Zellrezeptor (TZR) bestimmt und kann durch den Transfer von TZRα/β-Genen neu ausgerichtet werden. TZR-modifizierte T-Zellen sind in ersten klinischen Studien im Rahmen der adoptiven T-Zelltherapie (TZR-Gentherapie) zur Zerstörung von Tumoren eingesetzt worden. Der Fokus unserer Arbeitsgruppe liegt auf dem Gebiet der TZR-Gentherapie zur Bekämpfung von Tumor- und Viruserkrankungen. Dabei überführen wir experimentelle Daten in eine robuste klinische Plattform. Wir beschäftigen uns mit der Generierung TZR-modifizierter T-Zellen mit neuer Antigenspezifität für klinische Anwendungen, Sicherheitsfragen der TZR-Gentherapie, Mausmodellen zur Bewertung der Effizienz der TZR-Gentherapie und der Entwicklung neuer viraler und nicht-viraler Vektorsysteme für den effizienten Transfer von TZR-Genen.

Weiter zu den Webseiten der Arbeitsgruppe